Direkt zu:
13.01.2015

Gedenkstunde: Lindau setzt am 16. Januar ein Zeichen für Solidarität

Gemeinsam gegen Terrorismus und Fremdenfeindlichkeit

Die Stadt Lindau lädt alle, die ein Zeichen gegen Terrorismus und Fremdenfeindlichkeit setzen möchten und sich gemeinsam mit den Glaubensgemeinschaften für Freiheit und Toleranz einsetzen wollen, zur Teilnahme an einer Gedenkstunde für die Opfer der Pariser Attentate ein. Die Gedenkstunde findet auf dem Bismarckplatz am Freitag, 16. Januar, um 18.00 Uhr statt. Neben Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker sind als Redner Vertreter der Religionsgemeinschaften vorgesehen. Die Stadt Lindau begrüßt es, wenn an diesem Abend Kerzen mitgebracht werden.

Bitte nutzen Sie, um zur Gedenkstunde zu kommen, die öffentlichen Verkehrsmittel. Für den Stadtbustakt um 17.40 Uhr vom ZUP (zentraler Umsteigepunkt) auf die Insel werden Zusatzbusse eingesetzt. Ebenso stehen für den Takt um 19.21 Uhr vom Hauptbahnhof zum ZUP Zusatzbusse bereit.

Wir empfehlen Ihnen, möglichst nicht mit dem Auto zu kommen und wenn, dann auf den Großparkplätzen zu parken (nicht im Inselkern).

 

Schreiben von Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker an den Cheller Bürgermeister Brice Rabaste anlässlich des Attentats in Paris auf Charlie Hebdo