Direkt zu:
23.04.2020

Pressemitteilung: Gartenschau soll 2021 in Lindau stattfinden

Die Geschäftsführung der „Natur in Lindau gGmbH“ will an der Gartenschau 2021 in Lindau festhalten, auch wenn die Landesgartenschau in Überlingen und die Landesgartenschau in Ingolstadt wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden.

„Dies werden wir dem Aufsichtsrat am kommenden Montag so empfehlen“, so Geschäftsführerin Claudia Knoll. Dafür gibt es aus Sicht Lindaus gute Gründe.

So liegen die Vorbereitungen allesamt im Zeitplan. Die Bauarbeiten schreiten beispielsweise bei den Uferstufen, im Luitpoldpark und im Bürgerpark zügig voran.

Diese Orte liegen aber allesamt im „Sommer-Wohnzimmer“ der Lindauer. „Dieses Wohnzimmer wollen und können wir ihnen nicht für ein weiteres Jahr wegnehmen“, sagt Knoll.

„Die nahegelegene Landesgartenschau in Überlingen auf baden-württembergischer Seite ist aus unserer Sicht keine Konkurrenz, sondern ein attraktiver Partner. Wir werden uns um eine enge Kooperation bemühen“, so Knoll.

Rückendeckung bekommt sie hier von Carsten Holz, dem Geschäftsführer der Lindauer Tourismus- und Kongress GmbH (LTK): „Für die Tourismusregion Bodensee sehe ich durch die beiden Gartenschauen ein großes zusätzliches Potenzial.“

Knoll fügt noch einen weiteren Aspekt hinzu. „2021 sollten wir nutzen, um die Welt wieder positiver zu sehen. Mit der Gartenschau haben wir eine Veranstaltung, die zusammen mit dem Angebot der Hoteliers, Gastronomen und Einzelhändler für Aufbruchsstimmung in Lindau sorgen könnte. Wir werden uns als weltoffene und freundliche Gastgeber präsentieren“, blickt sie voraus.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
Fax:08382 918-293
E-Mail
Natur in Lindau gGmbh »
Pressekontakt
Brettermarkt 2
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 27924-27
E-Mail