Direkt zu:

06.04.2022

Pressemitteilung: Hintere Insel: Neuer Quartiersparkplatz bis Ende April fertig 245 Parkplätze für Bewohner und Beschäftigte - 30 Kurzzeitstellplätze für Besucher

Der neue Quartiersparkplatz auf der Hinteren Insel wird bis voraussichtlich Ende April fertig sein. Dann stehen dort bis zum Beginn der geplanten Bebauung für Bewohner und Beschäftigte der Insel 245 Stellplätze zur Verfügung. Einer Schrankenanlage sichert den neuen Parkplatz.

Außerdem wird es außerhalb dieser Schrankenanlage 30 gebührenpflichtige Kurzzeitstellplätze geben für Besucher der Einrichtungen der Hinteren Insel wie IHK, VHS oder Ärzte. Die Parkzeit dort liegt bei höchstens zwei Stunden und kostet 1,60 Euro pro Stunde.

Für die Nutzung des Quartiersparkplatzes auf der Hinteren Insel muss mit der Stadt Lindau ergänzend zu den Parkgenehmigungen, die dort bereits erteilt sind, eine vertragliche, kennzeichenbezogene Vereinbarung geschlossen werden. Die Voraussetzungen für die Erteilung von Parkkarten für den Quartiersparkplatz sind vergleichbar mit den bisherigen Regelungen für das Sonderparkrecht für Bewohner: Haupt- oder Nebenwohnsitz auf der Insel, kein eigener Stellplatz/Garage vorhanden, das Fahrzeug muss auf den Antragsteller zugelassen sein oder es muss eine Überlassungsbescheinigung vorgelegt werden, keine Beschränkung auf ein Parkausweis pro Haushalt. Der Antrag muss schriftlich gestellt werden.

Bewohner der Hinteren Insel bezahlen für die Nutzung ihres Sonderparkrechts auf dem Quartiersparkplatz mit Hauptwohnsitz weiterhin 30 Euro pro Jahr. Bewohner der Vorderen Insel bezahlen 90 Euro pro Jahr. Bewohner der Vorderen und Hinteren Insel mit Nebenwohnsitz bezahlen 250 Euro im Jahr. Die Gültigkeit bezieht sich ausschließlich auf den Bereich der Quartiersgarage auf der Hinteren Insel.

Nach der Einfahrt in den Parkplatz muss während des Parkens eine zusätzliche kennzeichenbezogene Karte hinter der Windschutzscheibe ausgelegt werden. Mit dieser neuen Parkkarte können Bewohner der Vorderen Insel, die bereits im Besitz des Sonderparkrechtes für 30 Euro sind, gegebenenfalls dann weiterhin auch im Inselkern parken.

Voraussetzungen für Beschäftigte der Insel: Das Fahrzeug muss auf den Antragsteller zugelassen sein oder es muss eine Überlassungsbescheinigung vorliegen, ebenso ein Arbeitgebernachweis. Der Beschäftigte muss in mindestens anderthalb Kilometern Entfernung zum Arbeitsplatz auf der Insel wohnen. Auch hier muss der Antrag schriftlich gestellt werden. Die Kosten hierfür liegen weiterhin bei 250 Euro pro Jahr.

Alternativ bleiben den Bewohnern und Beschäftigten der Vorderen Insel bis auf Weiteres, wie auch schon in der Vergangenheit, die jeweiligen Möglichkeiten zum Parken am P3 Karl-Bever-Platz oder in den Straßenbereichen Hasenweidweg, Aeschacher Ufer, Heckenweg (Beschäftigte auch Bregenzer Straße) zu den jeweils gültigen Konditionen. Im Bereich Hasenweidweg wurde am 31. März  wieder der Busparkplatz aktiviert - dieser darf daher nicht mehr zum Parken von Fahrzeugen benutzt werden.

Die Antragsformulare stehen ab Mittwoch, 20. April, auf der Homepage der Stadt Lindau unter www.stadtlindau.de à Bürger, Politik & Verwaltung à Formulare & Anträge à P wie Parkrecht zur Verfügung.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-152
Telefon:08382 918-104
Telefon:08382 918-153
E-Mail