Direkt zu:
13.08.2020

Pressemitteilung: Stadt Lindau kauft Bahnhofsgebäude Reutin

Was lange währt, wird gut. Die Stadt Lindau hat sich mit der Bahn auf den Kauf des Bahnhofsgebäudes in Reutin geeinigt.

Dies hat Oberbürgermeisterin Claudia Alfons bestätigt:  „Mit dem Kauf des Gebäudes haben wir einen wichtigen Schritt für die weitere Entwicklung am Berliner Platz gemacht“, sagt Alfons und fügt an: „Wir wissen, dass die Lindauerinnen und Lindauer sich an dieser Stelle ein Bahnhofsgebäude wünschen. Dies wollen wir möglichst schnell realisieren. Zudem können wir den Fahrgästen vom ersten Tag an einen ordentlichen Zugang zu den Gleisen bieten. “

Stadtbaumeister Kay Koschka blickt in die Zukunft: „Wir möchten  dort einen neuen Bahnhof für Lindau bauen, in dem natürlich auch ergänzende Nutzungen für den Reisebedarf untergebracht sind. Weitere mögliche Nutzungen sind Büros oder Praxen. Für den Bahnhof wollen wir einen Hochbauwettbewerb ausschreiben. Als Ergebnis erhält die Stadt eine konkrete Planung, die dann umgesetzt werden kann.“ 

Kämmerer Felix Eisenbach zeigt sich zufrieden mit der Einigung zum Kauf des ehemaligen Empfangsgebäudes am Bahnhof Reutin und hofft, dass auch die weiteren Flächen zeitnah gemeinsam durch die Stadt und die Bahn entwickelt werden können. Er fügt hinzu: „Die Verhandlungen mit der Bahn waren sehr fair und es wurde in relativ kurzer Zeit zu den wesentlichen Punkten verhandelt.“

Dazu führt Koschka weiter aus: „Im Grunde macht die Entwicklung des neuen Bahnhofs nur dann Sinn, wenn wir ihn zu einer richtigen und starken Mobilitätsdrehscheibe entwickeln können, wo der PKW-Verkehr, der Stadt- und Regionalbus und die Schiene miteinander verbunden werden. Damit entlasten wir das übrige Stadtgebiet und die Insel, und dafür benötigen wir die östlich anschließenden Flächen“.

 

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
Fax:08382 918-293
E-Mail