Direkt zu:

31.03.2022

Stadtrat beschließt weitere Maßnahmen zum Klimaschutz

Der Lindauer Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend vier Empfehlungen des Klimabeirats abgesegnet. Die vier Maßnahmen sehen den Waldumbau, mehr Stadtbäume sowie Konzepte für eine Schwammstadt und Starkregenereignisse vor und sind weitere Bausteine auf dem Weg zur Klimaneutralität.

Aus der Klimawandelstudie für Lindau hatte der Klimabeirat vier Empfehlungen erarbeitet, die nun dem Stadtrat zur Abstimmung vorgelegt wurden.

  • Stadtbäume
  • Waldumbau hin zu einem klimarobusten Mischwal
  • Starkregenkonzept
  • Schwammstadt
  1. Stadtbäume: Schon jetzt setzen die Stadtgärtner jedes Jahr zwischen 60 und 70 Bäume. Oft geht es dabei um den Ersatz alter Bäume, die wegen Krankheit oder anderer Gründe gefällt werden mussten. Der Klimabeirat empfiehlt, darüber hinaus jedes Jahr rund 50 zusätzliche Bäume zu pflanzen. Bäume können CO2 speichern. Um Hitzeinseln zu vermeiden und die Aufenthaltsqualität im Stadtgebiet zu steigern, empfiehlt der Klimabeirat ein Pflanzkonzept zu erarbeiten.

  2. Klimarobuster Mischwald: Die städtischen Waldflächen sollen weiter zu einem klimaangepassten Mischwald umgebaut werden. Rund 28 Hektar Wald besitzt die Stadt Lindau. Mit dem Beschluss des Stadtrates werden nun klimaresistente Sorten gepflanzt und der schon begonnene Umbau vorangetrieben. Ein artenreicher Wald kann seine Schutzfunktionen viel besser wahrnehmen. Er schützt vor Geröll, Schneelawinen und Bodenerosion, reinigt die Luft, reguliert den Wasserhaushalt und bietet Schutz für viele Tier- und Pflanzenarten.
  3. Starkregenkonzept: Gemäß der Klimawandelstudie werden die Starkregenereignisse in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zunehmen. Damit sind häufigere Hochwasserereignisse zu befürchten. Deswegen sollen entsprechende Simulationen erarbeitet werden, die dann in die Notfallpläne der Stadt Lindau eingearbeitet werden. So kann sichergestellt werden, dass man die potentiellen Gefährdungsstellen kennt, die Wasserwege besser identifizieren und entsprechend präventiv besser reagieren kann.
  4. Schwammstadt: Für die Schwammstadt soll ein Konzept erarbeitet werden. Bei der Schwammstadt wird anfallendes Regenwasser nicht nur kanalisiert und abgeleitet, sondern aufgenommen und gespeichert. Stadtbäumen kommt dabei eine besondere Rolle zu. >> Weitere Infos zur Schwammstadt

„Bei drei Empfehlungen des Klimabeirates geht es um Bäume. Bäume stehen seit jeher für den ewigen Kreislauf des Lebens. So sagt ein chinesisches Sprichwort: Planst Du ein Jahr, so säe Korn, planst Du ein Jahrtausend, so pflanze Bäume", sagt Lindaus Klimaschutzmanagerin Danielle Eichler.

Kennen Sie schon unsere Klima Webseite "Lindau fürs Klima"?

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-152
Telefon:08382 918-104
Telefon:08382 918-153
E-Mail

Dokumente

2021-11-16_Lindau Klimawandelstudie (PDF, 13,5 MB)

Protokoll Klimabeirat_2022_02_10 (PDF, 333 kB)