Direkt zu:

21.07.2022

Pressemitteilung Alles Klima: Klimaschutz - Klimawandelanpassung - Klimakonzept

Interview mit Danielle Eichler: Klimabeirat Lindau spricht Empfehlungen für den Stadtrat aus - Ziel ist Klimaneutralität bis 2035

Vor über einem Jahr hat der Lindauer Klimabeirat seine Arbeit aufgenommen und dem Lindauer Stadtrat seither etliche Empfehlungen vorgelegt. Ambitioniertes Ziel ist, dass Lindau bis 2035 klimaneutral wird. Was bereits angegangen wurde, was gerade erarbeitet wird und was künftig getan wird, darüber spricht Danielle Eichler, Geschäftsführerin des Klimabeirats und Klimaschutzbeauftrage bei der Stadt Lindau.

Was ist der Lindauer Klimabeirat?

Der Klimabeirat kümmert sich um Klimaschutz und Klimawandelanpassung in Lindau. Seine Aufgabe ist, Stadtrat, Ausschüsse und Stadtverwaltung zu beraten, Aktivitäten zu begleiten und beim Klimaschutzkonzept mitzuarbeiten. Die Mitglieder kommen aus Wissenschaft, Forschung und Verwaltung. Seit über einem Jahr ist sein Ziel, dem Klimaschutz in Lindau einen höheren Stellenwert einzuräumen.

Was wurde bisher schon bewegt und umgesetzt?

Wir haben einige konkrete Themen, bei denen wir eine Empfehlung für den Stadtrat erarbeitet haben. Dazu gehören die 50 Klimabäume, die nächstes Jahr gepflanzt werden. Sie wirken Hitzeinseln entgegen und verbessern die Aufenthaltsqualität in der Stadt. Auch soll der Lindauer Wald zu einem klimarobusten Mischwald werden. Die Pflanzungen dafür beginnen ebenfalls nächstes Jahr. Noch ein Beispiel: Die größte Gefahr für Lindau ist Starkregen, der die Kanalisation überlasten und zu Überflutung führen könnte. Daher hat der Stadtrat auf Empfehlung des Klimabeirats ein Starkregenkonzept beschlossen. Der Stadtrat folgte auch unserer vierten Empfehlung, nämlich ein Konzept der Schwammstadt erstellen zu lassen. Kurz: Regenwasser soll wie in einem Schwamm aufgenommen und gespeichert werden, anstatt es in die Kanalisation zu leiten. Das gelingt durch Fassaden- und Dachbegrünung, durchlässige Beläge für Straßen und Plätze, Straßenbäume, aber auch durch gesplittete Abwassergebühren. Das hat auch riesige Vorteile bei der Hitzevorsorge, für die Artenvielfalt und für ein schöneres Ortsbild. Für alle Themen stellten die Stadt Lindau und andere Beteiligte wie die Untere Forstbehörde Gelder zur Verfügung. Übrigens konnten sich auch Bürger per online-Beteiligung bei der Entscheidungsfindung einbringen, zum Beispiel bei der Priorisierung der 72 Empfehlungen zum Klimaschutz.

Welche Pläne hat der Klimabeirat in nächster Zeit?

Aktuell wird das Klimaschutzkonzept erarbeitet, das Ende des Jahres fertig sein soll. Ziel ist, Klimaneutralität bis 2035 zu erreichen. Das ist ambitioniert und stellt viele Bereiche vor große Herausforderungen. So arbeitet der Hochbau gerade an Lösungen für den Umgang mit denkmalgeschützten Gebäuden und für Gebäude mit dichten Baumbestand. Auch das zentrale Thema Energieversorgung wird im Klimabeirat behandelt - und vieles mehr. Auch langfristig wird es bei Klimaschutz und Klimawandel viele brandwichtige Themen geben, für die der Klimabeirat Lösungen finden muss.


Klimabeirat

Die nächste öffentliche Sitzung ist am Donnerstag, 24. November 2022, in der Inselhalle Lindau.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-152
Telefon:08382 918-104
Telefon:08382 918-153
E-Mail