Direkt zu:

Öffentliche Auslegungen

Öffentlichkeitsbeteiligung

Auf dieser Seite sind die aktuellen Bauleitplanverfahren aufgelistet, die sich gemäß den §§ 3 und 4 Baugesetzbuch (BauGB) in der Öffentlichkeitsbeteiligung befinden. Durch Anklicken des jeweiligen Verfahrens können Sie die gesamten ausgelegten Unterlagen in pdf-Form ansehen oder herunterladen. Selbstverständlich liegen die Planunterlagen auch wie bisher im Stadtbauamt der Stadt Lindau (B), Bregenzer Straße 8, 88131 Lindau (B) während der Öffnungszeiten öffentlich aus und können dort eingesehen werden.

Sie haben die Möglichkeit, während der Auslegungszeit Ihre Stellungnahme schriftlich oder zur Niederschrift beim Stadtplanungsamt abzugeben.

Durch Anklicken des jeweiligen Verfahrens können Sie die gesamten ausgelegten Unterlagen in pdf-Form ansehen oder herunterladen. Bei Bedarf reichen wir Ihnen die Unterlagen auch in Papierform nach. Bitte wenden Sie sich dazu an den jeweiligen Ansprechpartner.

Öffentliche Auslegungen


Förmliche Beteiligung der Öffentlichkeit (gem. § 3 Abs. 2 BauGB) zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 105 neu "Gewerbegebiet Heuriedweg", 1. Änderung "Kaufland" von Montag, 18. Februar 2019 bis einschließlich Dienstag, 19. März 2019.

Beteiligung der Öffentlichkeit_Kaufland Lindau (PDF, 236 kB)

Bebauungsplan Heuriedweg Kaufland Entwurf 20190130 (PDF, 1,2 MB)

Begründung Bebauungsplan Heuriedweg Kaufland Entwurf 20190130 (PDF, 883 kB)

Geotechnischer Bericht  (PDF, 6 MB)

Artenschutzrechtliche Einschätzung (PDF, 1 MB)

Neubau Kaufland Lindau Verkehrsgutachten (PDF, 3,7 MB)

Endergebnis Synlab Gutachten Keine Verunreinigung Mehr  (PDF, 1,2 MB)

Bericht Rückbau Tankstelle (PDF, 11 MB)

cima Verträglichkeitsuntersuchung zur Ansiedlung von Kaufland (PDF, 1,2 MB)

pm akustik GmbH Schalltechnisches Gutachten (PDF, 1,3 MB)

3_1_ERDGESCHOSS 1_500 (PDF, 1 MB)

3_2_1. OBERGESCHOSS 1_500 (PDF, 635 kB)

3_3_2. OBERGESCHOSS 1_500 (PDF, 597 kB)

3_4_SCHNITT+ANSICHTEN 1_500 (PDF, 740 kB)

3_5_PERSPEKTIVEN (PDF, 9,2 MB)


Bebauungsplan Nr. 86 “Altstadt”, 11. Änderung “Art der baulichen Nutzung”
- Öffentliche Auslegung nach § 3 (2) BauGB -


Der Stadtrat der Stadt Lindau (B) hat am 07.02.2018 in öffentlicher Sitzung die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 86 “Altstadt”, 11. Änderung “Art der baulichen Nutzung” gemäß § 2 (1) (BauGB) beschlossen.

Der Stadtrat hat außerdem in seiner Sitzung am 30.01.2019 den Entwurf zur 11. Änderung “Art der baulichen Nutzung” des Bebauungsplans Nr. 86 “Altstadt” mit Begründung in der Fassung vom 11.01.2019, mit einer Änderung gebilligt und für die öffentliche Auslegung ge-mäß § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt. Die am 30.01.2019 vom Stadtrat beschlossene Änderung wurde vom Stadtbauamt in die Entwurfsfassung vom 31.01.2019 eingearbeitet und ist nun-mehr Grundlage der Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 13a (3) Satz 1 Nr. 2 BauGB und der Öffentlichen Auslegung nach § 3 (2) BauGB.

Ziel und Zweck der Planung
Der rechtsgültige Bebauungsplan Nr. 86 “Altstadt” setzt für große Teile der Insel ein Misch-gebiet nach § 6 Baunutzungsverordnung (BauNVO) fest.
Im Jahr 2017 lagen im Stadtbauamt zahlreiche Anträge und Anfragen zur Genehmigung von Ferienwohnungen vor. Der Bebauungsplan Nr. 86 “Altstadt” beinhaltet derzeit keine ausrei-chenden Festsetzungen zur Regelung von Ferienwohnungen. Weitere Ferienwohnungen sollen zur städtebaulich positiven Entwicklung der Insel als Stadtzentrum - und gleicherma-ßen als Wohnstandort - jedoch planungsrechtlich gesteuert und in Teilbereichen auch ver-hindert werden.

Im Einzelnen sind geplant:

  • Stärken des Wohnens auf der Insel,
  • Vorhalten von Wohnungen für weite Kreise der Bevölkerung und Erhaltung sozial stabi-ler Bewohnerstrukturen im Sinne von § 1 (6) Nr. 2 BauGB,
  • Differenzierung der Festsetzungen zu Art der baulichen Nutzung mit dem Ziel, Wohnen planungsrechtlich besser zu verankern und vor Beeinträchtigungen zu schützen;
  • Steuerung der Ansiedelung von weiteren Ferienwohnungen;
  • Aktualisierung und Korrekturen an den Festsetzungen für Gemeinbedarf hinsichtlich Lage und Zweckbestimmung und
  • Erweitern des Geltungsbereiches auf das Areal der früheren Post und nördlich der Zwanzigerstraße.

Der rechtsgültige Flächennutzungsplan der Stadt Lindau (B) stellt für den Bereich des Plangebietes Mischgebiete, Gemeinbedarfsflächen und ein Sondergebiet Wassersport dar.

Die 11. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 86 “Altstadt” erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung. Der Flächennutzungsplan kann dabei gemäß § 13a (2) Nr. 2 BauGB im Wege der Berichtigung angepasst werden.

Räumliche Abgrenzung des Plangebietes
Das Plangebiet befindet sich auf der Insel Lindau, Gemarkung Lindau.

Der vorgesehene Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 86 “Altstadt”, 11. Änderung “Art der baulichen Nutzung”, ist im unten aufgeführten Plan schwarz umrandet dargestellt.


Geltungsbereich zum Entwurf des Bebauungsplan Nr. 86 “Altstadt”, 11. Änderung “Art der baulichen Nutzung”, unmaßstäblich

Öffentliche Auslegung nach § 3 (2) BauGB
Der Bebauungsplanentwurf in der Fassung vom 31.01.2019 liegt mit seiner Begründung in der Zeit von

Montag, den 11.03.2019 bis einschließlich Dienstag, den 23.04.2019

im Stadtbauamt der Stadt Lindau (B), Bregenzer Straße 8, während der Öffnungszeiten öffentlich aus. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und zusätzlich am Mittwoch von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie nach Vereinbarung. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Äußerungen können während der genannten Auslegungsfrist abgegeben werden.

Gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB wird von einer Umweltprüfung gem. § 2 Abs. 4 BauGB und einem Umweltbericht gem. § 2a Nr. 2 BauGB sowie der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von einer zu-sammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen.

Eine Umweltverträglichkeits-Prüfung im Sinne des Gesetzes zur Umweltverträglichkeitsprü-fung (UVPG) ist nicht erforderlich.

Die Öffentlichkeit kann sich innerhalb der Auslegungsfrist zur Planung äußern.
Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan Nr. 86 “Altstadt”, 11. Änderung “Art der baulichen Nutzung”, unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Lindau deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans Nr. 86 “Alt-stadt”, 11. Änderung “Art der baulichen Nutzung”, nicht von Bedeutung ist (§ 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, § 4a Abs. 6 BauGB).

Die Planunterlagen können Sie auch hier aufrufen und einsehen:

  1. Entwurf zum Bebauungsplan Nr. 86 «Altstadt», 11. Änderung «Art der baulichen Nutzung» in der Fassung vom 31.01.2019
  2. Begründung in der Fassung vom 31.01.2019

Ihre Äußerungen im Rahmen dieser öffentlichen Auslegung werden vom Stadtbauamt über-prüft und anschließend dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt. Der Stadtrat entschließt hierbei, ob die Äußerung zu einer Änderung oder Ergänzung des Bebauungsplanes führt.

Für Fragen zum Inhalt des Entwurfs der 11. Änderung des Bebauungsplanes können Sie sich an das Stadtbauamt Lindau, Stadtplanung, Iris Möller, unter der Telefonnummer 08382 / 918 624 oder an stadtplanung@lindau.de wenden.

Ihre Stellungnahme können Sie per Post an folgende Adresse senden:
Stadtbauamt Lindau (B)
Abt. Stadtplanung und Bauordnung
Bregenzer Straße 8
88131 Lindau (B)

oder per E-Mail an:

stadtplanung@lindau.de



Beteiligungsverfahren zur Stadtentwicklungsplanung

Hier finden sie bei Bedarf aktuelle Dokumente zum Thema Stadtentwicklungsplanung und zur Städtebauförderung. Mögliche Beteiligungsverfahren werden in der Presse öffentlich bekannt gemacht.

 

Kontakt

Kay Koschka »
Bregenzer Straße 8
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-615
Fax:08382 918-393
E-Mail