Direkt zu:
09.09.2019

Pressemitteilung: Europäische Mobilitätswoche 2019

Worum geht es?
Die Europäische Mobilitätswoche (EMW) ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näherzubringen. Jedes Jahr, immer in. September, werden im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben: So werden beispielsweise Parkplätze und Straßenraum umgenutzt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr Klimaschutz im Verkehr durchgeführt. Dadurch zeigen Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

Der Lindauer Stadtrat hat 2017 das Klimafreundliche Lindauer Mobilitätskonzept (KLiMo) einstimmig beschlossen. Das KLiMo soll einerseits Mobilität ermöglichen und fördern, andererseits den Verkehr so stadt- und umweltverträglich wie möglich gestalten, um ein Höchstmaß an Lebensqualität zu erreichen. Die Teilnahme an der EMW dient in diesem Zusammenhang als bewusstseinsbildende Maßnahme und soll die Bevölkerung für das Thema sensibilisieren.

Vergangenes Jahr hat Lindau als erste Stadt Deutschlands den Mobilitäts-Preis in der Kategorie „Städte bis 50 000 Einwohner“ für das vielseitige Programm während der EMW und für langfristig implementierte Maßnahmen gewonnen. Der Preis ist für die Stadt eine zusätzliche Motivation, die mit dem KLiMo beschlossenen Ziele weiterhin engagiert zu verfolgen.

Jedes Jahr steht die EMW unter einem bestimmten Motto. In diesem Jahr ist das Motto „Walk with us“ oder auch „Lauf mit uns“. Kommunen können mit vielfältigen Aktionen zeigen, wie wichtig und belebend Fußverkehr ist und welche Vorteile das Zufußgehen für Gesundheit und Lebensqualität hat.

Nahmobilität in Lindau

Zufußgehen ist die natürlichste Form der Fortbewegung. In Lindau spielt der Fußverkehr wegen der kurzen Wege eine wichtige Rolle und soll gefördert werden. Der Fachbereich Mobilitätsplanung arbeitet seit 2015 an der Verbesserung der Mobilität in Lindau und seit 2017 an der Umsetzung der KLiMo-Maßnahmen. Die Stärkung der aktiven Mobilität ist ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Verkehrswende und nachhaltige Mobilität in Lindau.

Die Stadt Lindau will grundsätzlich erreichen, dass mehr Menschen ihre – vor allem kurzen - Wege mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen. Um das zu erreichen, wurde in den vergangenen Monaten intensiv an einer neuen Konzeption für Nahmobilität gefeilt. Heraus gekommen sind unter anderem Vorschläge zu über 200 Einzelmaßnahmen in elf Handlungsfeldern. Was sich für Radfahrer/innen und Fußgänger/innen konkret verbessern soll, wird den Bürger/innen am 23.9. ab 18 Uhr im Alten Rathaus von Experten vorgestellt.

Unter dem Motto „Walk with us!“ veranstalten Stadt, GTL und der Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 dieses Jahr ein Gewinnspiel. Wer an mindestens drei von sieben interessanten Spaziergängen teilnimmt, hat die Chance auf einen der Überraschungs-gewinne.

Folgende Spaziergänge gibt es:

Mo., 16. Sept., 17 Uhr, Treffpunkt Mangturm: Bummel durch die Insel mit Inge Graf. Wo ist die engste Gasse, Einblicke in Hinterhöfe und Besichtigung vom „Orthaus“ (Privatmuseum).

Di., 17. Sept., 16 Uhr, Treffpunkt Freizeitzentrum Oberreitnau: Streuobstwanderung im Hinterland des Bodensees mit Martin Lein und Danielle Eichler. Chancen und Wege, wie die artenreichen Obstwiesen für zukünftige Generationen bewahrt werden können.

Mi., 18. Sept., 17 Uhr, Treffpunkt an der Sparkasse Aeschach: Spaziergang mit Inge Graf. Im Wandel der Zeit: Alt-Aeschach in Bildern und heutige Bebauung.

Do., 19. Sept., 17 Uhr , Treffpunkt Villa Lindenhof: Rundgang durch den Lindenhofpark mit Meinrad Gfall. Der Lindauer Kaufmann Friedrich Gruber ließ den Landschaftspark gestalten. 

 Fr., 20. Sept., 17 Uhr, Treffpunkt Reichsplatz: Zweiter Bummel auf der Insel mit Inge Graf. Die Veränderung auf der Insel – Erinnerungen an Schlachthof, Sängerhalle, Weinhandlung Egg und andere.

Sa., 21. Sept., 10 Uhr, Treffpunkt vor dem Cavazzen: Rundgang zu dem Thema Barriere-freiheit mit Ulrike -Lorenz-Meyer. Idyllische Altstadt oder Stolperfalle?  

So., 22. Sept., 14 Uhr, Treffpunkt vor dem Lindaupark: Spaziergang mit Inge Graf. Alt-Reutin mit Lugeck und St. Verena – Wie sah es früher aus? Wer erinnert sich noch?

Neben den Spaziergängen gibt es noch weiteren Aktionen:

Es gibt insgesamt fünf Aktionstage, an denen Sie mehr über nachhaltige Mobilität erfahren können. Alle Bürgerinnen und Bürger sind ganz herzlich zu den folgenden Terminen einladen:

Di., 17. Sept., 18–22 Uhr: „2. Lindauer Radl-Nacht“ mit Sternfahrt zum Zeughaus. Bayrischer Biergarten und Live Musik.

Fr., 20. Sept., 10–18 Uhr: „PARKing Day“ auf dem Reichspalz. Unter dem Motto „Lebensraum statt Parplatz“  Freunde und Nachbarn treffen.

Sa., 21. Sept., 17–21 Uhr : „25 Jahre Stadtbus“ – Überraschung für die Fahrgäste, erste Aktion zum Jubiläum.

So., 22. Sept., 10–18 Uhr: „Autofreier Tag“. Köchlinstr. zwischen Motzacher Weg und Bräuweg. Aktionen unter dem Motto „Autofrei – Spaß dabei!“.

Mo., 23. Sept., 18 Uhr: Altes Rathaus. Bürgerworkshop „Nahmobilitätskonzept“. Netzplan für Radverkehr und Wegeführung für Fußgänger.

Mehr Infos gibt es auf der Homepage der GTL.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
Fax:08382 918-293
E-Mail