Direkt zu:

15.06.2022

Wie soll sich die Insel weiterentwickeln: Visionen und Ideen der Bürgerinnen und Bürger gefragt

Freiraum, Mobilität, Einzelhandel und Wohnraum – das sind die Themen des Inselentwicklungskonzeptes für die Lindauer Insel, das derzeit in Arbeit ist. Dabei sollen die Zukunftsvisionen und Ideen der Lindauer Bürgerinnen und Bürger sowie der Besucherinnen und Besucher mit einfließen. Welchen Handlungsbedarf sehen die Menschen auf der Insel? Wo gibt es Verbesserungspotential? Was gefällt den Menschen besonders gut? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, werden drei Inselspaziergänge mit unterschiedlichen Themen angeboten.

Interessierte können sich zu diesen Erkundungstouren anmelden oder spontan am Beteiligungsstand auf dem Bismarckplatz vorbeikommen. Dieser Stand wird am Samstag, 2. Juli, von 10 bis 14 Uhr auf dem Bismarckplatz aufgebaut sein. Dort können interessierte Lindauerinnen und Lindauer Fragen stellen sowie Anregungen und Ideen zur Entwicklung der Lindauer Insel formulieren. Geführt werden können die Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern des Büros UmbauStadt.

Inselspaziergänge

Der Bismarckplatz ist zudem Ausgangspunkt für drei Inselspaziergänge, die jeweils etwa 45 Minuten dauern werden. Das sind die Startzeiten und Themen:

Spaziergang "Bodenbelag und Stadtmobiliar" - 11 Uhr

Wie wird die Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raumes der Insel bewertet? Wo werden eventuelle Mängel gesehen und wie können diese behoben werden? 

Spaziergang "Fuß-, Radverkehr und ÖPNV" - 12 Uhr

Wie ist die Insel mit o.g. Verkehrsmitteln angebunden? An welchen Orten sind Mängel oder Konfliktsituationen, u.a. zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln, zu verzeichnen? Wo gibt es Verbesserungspotential?

Spaziergang "Versteckte Potenziale" - 13 Uhr

Wo finden sich abseits der bekannten Wege versteckte Aufenthaltsräume auf der Insel? Gilt es diese aufzuwerten oder sollen sie unberührt bleiben? Gibt es unschöne oder Angsträume, welche einer Umgestaltung bedürfen?

Interessenten können sich vorab zum Spaziergang Ihrer Wahl über folgende Mail-Adresse anmelden:Lindau-Insel@umbaustadt.de. Details zum Treffpunkt werden anschließend per Mail zugeschickt.




Online beteiligen

Bürgerinnen und Bürger, die keine Zeit haben, am Infostand vorbeizukommen, können sich über die städtische Beteiligungsplattform beteiligung.stadtlindau.de einbringen.
Dort haben alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 29. Juni die Gelegenheit, ihre Ideen auf einer interaktiven Karte festzuhalten und zu diskutieren.


Ideen auf einer Karte verorten

Weitere Infos, einen Zeitstrahl zum Projekt sowie eine interaktive Karte zum Verorten von Ideen (ab dem 29. Juni) sind unter folgendem Link zu finden: https://beteiligung.stadtlindau.de/projects/iek-innenstadt-entwicklungskonzept-fur-die-insel/


Rückfragen

UmbauStadt: Marie-Luise Ulbrich und Clemens Abert: 
Lindau-Insel@umbaustadt.de


UmbauStadt begleitet Kommunen, interkommunale Verbünde und private Partner bei der analytischen und gestalterischen Erfassung städtischer Aufgaben von der Grundrecherche bis zur Umsetzung und diskutiert in Wettbewerben und Auftragsforschungen die heutigen Ansprüche an neue städtische Lebensformen. Seit 2005 betreut UmbauStadt bundesweit stadtplanerische und städtebauliche Projekte. Angesichts neuer gesellschaftlicher, demografischer und ökologischer Herausforderungen ist Stadtumbau heute die alltägliche Herausforderung für sämtliche Akteure, die an der Stadt mit gestalten wollen.




Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-152
Telefon:08382 918-104
Telefon:08382 918-153
E-Mail

Links

UmbauStadt

Dokumente

Inseldialog Einladung (PDF, 449 kB, Inseldialog Einladung)