Direkt zu:
19.07.2021

Pressemitteilung: Kleine Klimaschützer sammeln eifrig Meilen

Lindaus kleine Klimaschützer sind große Meilensammler. Davon konnte sich Lindaus Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons überzeugen. Mehr als 4300 Klimameilen haben die Mädchen und Buben gesammelt. Die sind mehr als 6900 Kilometer, die von den Kindern per Rad, mit dem Bus oder zu Fuß zurückgelegt wurden, statt mit dem Auto.

Die „Grünen Meilen“, die die Lindauer Kinder von Mai bis Juli gesammelt haben, überreichten sie am Montag an Oberbürgermeisterin Dr. Alfons. Die Kinder bastelten tolle Plakate, um klar zu machen: Klimaschutz geht uns alle an.

Zwischen Mai und Juli hatten sich mehr als 490 Lindauer Buben und Mädchen spielerisch mit den Themen klimafreundliche Mobilität und Ernährung sowie Energiesparen auseinandergesetzt. Die Kinder kamen so oft wie möglich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Stadtbus zu Kita oder zur Schule. Sie unternahmen gemeinsam Spaziergänge und Busfahrten und haben sich so Wege erschlossen.

Zusammen haben sie erfahren, wie sich ein KiTa-Tag ohne Strom anfühlt und beim gemeinsamen Frühstück fanden sie heraus, warum der heimische Apfel das Klima schont. In allen 16 Klassen der Grundschule Lindau-Reutin-Zech und im städtischen Kindergarten „Villa Engel“ und im katholischen Kindergarten „Zur Heiligen Familie“ waren die Kinder mit Feuereifer bei der Sache.

Seit 1993 ist die Stadt Lindau Mitglied beim Klima-Bündnis e. V., dem größten Städtenetzwerk, das sich für Klimaschutz und den Erhalt der Tropenwälder einsetzt. Das Klima-Bündnis ruft schon seit 2002 jedes Jahr die Kindergarten- und Schulkinder Europas zur sogenannten „Kindermeilen-Kampagne“ unter dem Motto „Kleine Klimaschützer unterwegs - gemeinsam um die Eine Welt“ auf.

Die Kinder sammeln bei der Kindermeilen-Kampagne sogenannte „Grüne Meilen“. Jede Meile wird hierbei durch einen bunten Aufkleber symbolisiert und steht für eine Wegstrecke zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Bus oder der Bahn und auch das Energiesparen und das Konsumieren von regionalen Lebensmitteln wird mit einer Meile honoriert.

„Die Kinder waren mit Rieseneifer bei der Sache und haben auch ihre Mamas und Papas überredet mitzumachen. Die Urkunden und einen Gutschein für ‚Das grüne Klassenzimmer‘ auf der Gartenschau haben sie sich mehr als verdient“, lobte Dr. Alfons, die sich ausgiebig Zeit nahm, die mitgebrachten Plakate genau zu betrachten.

Und was geschieht nun mit den von den Kindern so eifrig gesammelten Meilen? Danielle Eichler, Klimaschutzmanagerin der Stadt Lindau, wird sie an das Klima-Bündnis weiterleiten. Das Klima-Bündnis wiederum sammelt die Meilen aller teilnehmenden Kinder aus elf europäischen Ländern, um diese im November bei der UN-Klimakonferenz im schottischen Glasgow an die Politiker zu überreichen. Die Kindermeilen sollen den Politikern und Verantwortlichen eine wichtige Botschaft übermitteln, nämlich dass die Kleinen den Großen zeigen, wie es geht: Handeln statt Verhandeln!

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
Fax:08382 918-293
E-Mail