Direkt zu:

05.02.2024

Staatsministerin Claudia Roth besichtigte Cavazzen

Auf Einladung von Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons besuchten Staatsministerin Claudia Roth und Landtagsabgeordnete Sanne Kurz vergangene Woche den Lindauer „Cavazzen“. Das Barockgebäude wird derzeit umfassend saniert und ist das neue und alte Zuhause des Lindauer Stadtmuseums. Die aufwendige Restaurierung des historischen Gebäudes wird sowohl vom Bundesministerium für Kultur und Medien (BKM) als auch vom Freistaat Bayern finanziell unterstützt.  

Die Politikerinnen zeigten sich beeindruckt von den Sanierungsarbeiten und lobten das Projekt als bedeutenden Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes der Region. Staatsministerin Roth äußerte sich begeistert über das Engagement und die Fachkenntnisse, die in die Renovierung des Cavazzen investiert wurden. „Die aufwendige Sanierung ist ein inspirierendes Beispiel für den behutsamen Umgang mit historischer Bausubstanz. Es freut mich zu sehen, dass dieses wertvolle Kulturerbe mit einem zeitgemäßes Museumskonzept für kommende Generationen zum Leben erweckt wird!“, so Roth. Der Vorstellung des zukünftigen Konzepts des Stadtmuseums von Kulturamtsleiter Alexander Warmbrunn und Museumsleiterin Barbara Reil als „dritter Ort“ und Identifikationspunkt für die Gemeinde folgten die beiden Politikerinnen aufmerksam.

Sanne Kurz, MdL, bezeichnete dieses Konzept als wegweisend: „Gerade in Zeiten knapper Kassen ist es wichtig, Kulturorte zu öffnen, damit sie auch über ihre Mauern hinaus strahlen können. In Lindau werden die Menschen ihre kulturellen Wurzeln bewusst begehen können, gleichzeitig bleibt man offen für die Herausforderungen der Zukunft: mit Konzertort, Passage und Café sowie Raum für Vermittlung wird auch die Generation von Morgen angesprochen."

Auch Oberbürgermeisterin Claudia Alfons freute sich über das Interesse der beiden Kulturpolitikerinnen: „Wir sind dankbar für das Interesse der Staatsministerin Claudia Roth und der Landtagsabgeordnete Sanne Kurz an unserem Großprojekt Cavazzen. Schön, dass wir Ihnen vor Ort zeigen können, welche hervorragenden Restaurierungsarbeiten dank der Fördergelder möglich sind. Bei den Lindauerinnen und Lindauern steigt die Vorfreude auf die Eröffnung des Cavazzen. Das Stadtmuseum wird sicherlich das kulturelle Herzstück Lindaus.“

Kontakt

Presse & Kommunikation »
Bettina Wind
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
E-Mail