Direkt zu:

Projektschmiede Lindau

Vorhaben und interessante Projekte aus Lindau und der Region durch neue Ideen und Sichtweisen unterstützen und weiterentwickeln.

Sie alle sind eingeladen in der Projektschmiede Lindau durch Ihr individuelles Wissen und Ihren Erfahrungsschatz, Vorhaben aus den verschiedensten Bereichen zu unterstützen (Soziales, Umwelt, Kultur, Bildung, Freizeit, Mobilität…). Ihre neuen Ideen und Sichtweisen, Ihr Hinterfragen helfen bei der Klärung der nächsten Schritte, damit Projekte in und für Lindau erfolgreich werden.

Die Einen bringen sich mit ihrem Projekt ein, weil sie sich damit an einem Punkt befinden, wo ein frischer Blick und Querdenken entscheidende Impulse für das Weiterkommen geben können. Es geht um die Eröffnung neuer Möglichkeiten - die Freiheit der Entscheidung bleibt in der eigenen Verantwortung.

Die Anderen kommen, um spannende Initiativen kennen zu lernen, mitzudenken und mit ihren Ideen Projekte zu unterstützen.

Begleitet wird der Abend von gut ausgebildeten ModeratorInnen. Durch eine methodisch klare Struktur sorgen sie dafür zu möglichst hilfreichen Ergebnissen zu finden.

In kleinen Gruppen wird an den Projekten in drei strukturierten Runden gearbeitet: sich begegnen, einander zuhören, voneinander lernen. Durch die verschiedenen Blickwinkel, tauchen neue Möglichkeiten auf, können Hindernisse ausgeräumt werden und Klarheit für die nächsten Schritte entstehen. Wir alle haben unsere beruflichen, wie privaten Erfahrungen, wissen Dinge, die vielleicht sonst niemand weiß, oder kennen jemanden, der oder die genau bei einem Projekt mit ins Boot geholt werden sollte. Diese Tipps erweisen sich oft als sehr wertvoll und können so viel zum Erfolg von Projekten beitragen.

Für alle Beteiligten wird ein Raum eröffnet, der über die konkreten Vorhaben hinaus die kommunale Vernetzung fördert und eine erprobte und hochwirksame Methode der Projektentwicklung vermittelt, nach dem Vorbild der erfolgreichen Projektschmiede Vorarlberg.

Projektschmiede 15. September 2020 in der Inselhalle

Mit der Projektschmiede das Ehrenamt und Initiativen aus Lindau fördern und miteinander unsere Stadt gestalten - aber bitte mit Anmeldung

Noch drei Mal lädt die Stadt in diesem Jahr Bürgerinnen und Bürger in den professionell begleiteten und für alle Interessierten offene­n Projekt- und Ideen-Raum der „Projektschmiede“ ein, um miteinander an Projekten aber auch an Prozessen aus der Stadt für die Stadt weiter zu denken. Das nächste Mal am Dienstag, 15. September,  von 18 bis 21.30 Uhr in der Lindauer Inselhalle. Themen und Projekte können jetzt angemeldet werden.

„Gerade jetzt halten wir das Angebot für besonders wichtig“ unterstreicht Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons, „denn viele Vereine und Initiativen mussten und müssen sich aktuell ganz besonderen Herausforderungen stellen. Wir freuen uns mit der Projektschmiede den vielen Engagierten in unserer Stadt auch in Krisenzeiten ein verlässliches Angebot machen zu können, um miteinander neue Ideen und Lösungen zu entwickeln und das im konstruktiven Dialog.“

Der ursprünglich in den Friedensräumen geplante Termin wurde in die Inselhalle verlegt, damit trotz der Corona-Auflagen möglichst viele Menschen das Angebot nutzen können. Daher ist auch eine Anmeldung für alle die dabei sein, mitreden und mitdenken wollen notwendig - einfach eine E-Mail an projektschmiede@lindau.de

„Und wer selber eine Frage oder ein Projekt hat und dafür neue Perspektiven und gute Hinweise sucht, ist bei der Projektschmiede genau richtig.“, meint Mitinitiator Karsten Grimberg. „Mitbringen sollte man die Offenheit und Freude, mit anderen das eigene Thema zu hinterfragen und querzudenken, um so neue Möglichkeiten entdecken zu können“. Projektanmeldungen können auch einfach per Email an projektschmiede@lindau.de erfolgen, bitte unter Nennung des Projektes und eines/einer Verantwortlichen.

Die Projektschmiede in Lindau gibt es im zweiten Jahr. Sie ist selber als Initiative von vier Bürgern entstanden und mittlerweile ein etablierter Baustein der Lindauer Angebote zur Bürgerbeteiligung.